„Ich lade euch ein, an Meinen Jesus zu glauben und in euren Herzen auf Ihn zu hören, denn Er lebt in euch.“

 Öffentliche Botschaft der Muttergottes an Mario D'Ignazio, offenbart am 5. Januar 2018, während Ihrer Erscheinung, Gesegneter Garten Mariens, Brindisi

 

Mario: Die Muttergottes ist in strahlend weißem Gewand unter uns herabgestiegen. Nachdem Sie das Kreuzzeichen gemacht hatte, sagte Sie:

“Gelobt sei Jesus Christus. Liebe Kinder, Ich bitte euch dringend für die Ungläubigen zu beten, für diejenigen, die sich dem Geist Gottes, der immer arbeitet, nicht öffnen. Ich bin besonders traurig über diejenigen, die nicht an Jesus, den Erlöser, glauben und ohne Gebet und ohne Liebe für das Göttliche leben.
Ich lade euch ein, an Meinen Jesus zu glauben und in euren Herzen auf Ihn zu hören, denn Er lebt in euch.
Die Angst kommt nicht von Gott, also seid mutig im Kampf gegen Satan und seine rebellischen Engel. Die Hölle ist weit geöffnet und Dämonen sind auf der Erde, um Meine wahren Kinder zu verfolgen.
"

 

Mario: Die Himmlische Mutter segnete alle mit dem Kreuzzeichen und indem Sie sich verneigte verschwand Sie in ihrem Paradieslicht.

Mario nach der Erscheinung: Die Heilige Mutter steigt in dieses kleine Cenacolo des Gebetes herab, um über Gott zu sprechen, um uns den Advent des Glorreichen Königreiches Jesu Christi zu verkünden, um unsere Herzen mit Seinem Frieden, Seiner Barmherzigkeit zu füllen.

 „Ich wünsche mir, dass ihr glücklich seid, darum betet viel und überlasst euch ganz Meinem mütterlichen Herzen.“

 Öffentliche Botschaft der Muttergottes
offenbart am 5. Februar 2018, während Ihrer Erscheinung,
Gesegneter Garten Mariens, Brindisi

 

Die Vertrauensperson des Himmels erzählt von der Erscheinung:
„Die Jungfrau Maria erschien ganz in Weiß gekleidet. Sie hatte zwölf funkelnde Sterne um Ihr Haupt. Nach dem Sie das Kreuzzeichen gemacht hatte sagte Sie:“

"Gelobt sei Jesus Christus. Ich bin hier Meine Kinder:
Ich bin die Mutter des Wortes (Gottes). Ich steige herab in diesen Meinen Heiligen Garten um euch zu einem Leben nach dem Evangelium und der Liebe anzuspornen und damit ihr „Eins“ mit Jesus Christus sein könnt.
Ich wünsche mir, dass ihr glücklich seid, darum betet viel und überlasst euch ganz Meinem mütterlichen Herzen.
Der Heilige Geist führt euch zur Heiligkeit. Meditiert Meine Botschaften und glaubt an uns, die wir im Himmel sind.
Ich liebe euch und Ich segne euch alle im Namen der Heiligsten Dreifaltigkeit.“

 

Der Vertraute sagt:
„Während der Erscheinung segnete Sie uns alle mit dem Kreuzzeichen. Während der Erscheinung habe ich uns Ihrer Fürsprache anvertraut,
ich habe uns Ihr ganz übergeben und Sie gebeten uns den Frieden zu schenken, die Freude und die Stärke, um die Anfechtungen zu überwinden (zu bewältigen).“

„Liebe Kinder, Ich bin in eurer Nähe und Ich bete für euch und eure Familien, die von Luzifer sehr angegriffen wird.“

 Öffentliche Botschaft der Muttergottes offenbart am 5. März 2018, während Ihrer Erscheinung, Gesegneter Garten Mariens, Brindisi

 

Mario: Die Jungfrau Maria erschien ganz in Weiß gekleidet. Sie hatte einen leuchtenden Rosenkranz in Ihren Händen. Sie sagte:

 

"Gelobt sei Jesus Christus.
Liebe Kinder, Ich liebe euch und Ich segne euch alle im Namen Meines Sohnes Jesus.
Liebe Kinder, Ich bin in eurer Nähe und Ich bete für euch und eure Familien, die von Luzifer sehr angegriffen wird. Behaltet Meinen Segen in Eurem Herzen."

„Liebe Kinder, eure Namen stehen im Buch des Lebens geschrieben und der Heilige Geist führt euch zum Vater, in dieser Stunde der Dunkelheit.“
 

Veröffentlichte Botschaft der Jungfrau der Versöhnung an Mario D’Ignazio, während Ihrer Erscheinung am 5. April 2018 (Gesegneter Garten Mariens – Brindisi)

 

Mario: Die Jungfrau Maria erschien ganz in Weiß gekleidet. Ihr Haupt war von einem Zwölf-Sterne-Kranz umgeben. Sie sagte:

 

„Liebe Kinder, eure Namen stehen im Buch des Lebens geschrieben und der Heilige Geist führt euch zum Vater in dieser Stunde der Dunkelheit.

Liebe Kinder, Ich bin euch nahe und lade euch ein, Meinen Rosenkranz mit dem Herzen zu beten.

Er wird die tausenden Dämonen besiegen, die auf Erden sind.

Lasst euch durch Prüfungen und Verfolgungen nicht entmutigen: die Bäume tragen trotz schlechten Wetters Früchte.

Vertraut auf Gott und Er wird euch Frieden, Weisheit und Freude schenken. Betet, liebt und übergebt euch dem Herrn. Die Hoffnung sei in euch lebendig. Fernab der Welt seid ihr in Sicherheit.“

 

Mario: Sie segnete alle Kerzen und verschwand dann in dem unendlichen Licht, welches Sie immer begleitet.

 

Wichtig: Während der Gebetswache des 4. erschien die Muttergottes dem Mario außergewöhnlich (außerhalb der gewöhnlichen Erscheinungen) und präsentierte sich unter den Gläubigen. Non scoraggiatevi  mille demoni che sono in Terra. mille demoni che sono in Terra. Non scoraggiatevi per le prove e per le persecuzioni: gli alberi portano frutto nonostante le intemperie. Confidate in Dio ed Egli vi donerà la pace, la sapienza e la gioia. Pregate, amate e donatevi al Signore. La speranza sia viva in voi. Lontani dal mondo avrete sicurezza”.

Sie lud uns ein, für die Heilung der verbitterten, mit Wunden bedeckten Herzen, zu beten, damit Gott Vater sie mit Seiner Liebe heilen kann. 

„In diesem besonderen Monat verweilt eine Stunde im Gebet mit Mir, im Lichte der Kerzen, welche Ich immer am 5. April segne. Vereint euch mit Mir auf besondere Art und Weise zwischen 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Geliebte Meines Herzens." 

 

 Veröffentlichte Botschaft der Jungfrau der Versöhnung an Mario D’Ignazio, während Ihrer Erscheinung am 5. Mai 2018

 (Gesegneter Garten Mariens – Brindisi)

 

Mario: Die Jungfrau Maria erschien ganz in Gold gekleidet. Sie zeigte Ihr Herz, welches von drei weißen Rosen umgeben war, ein Symbol der Reinheit.

Die Muttergottes kommt an jedem Fünften in Ihr kleines Heiligtum, um uns zu segnen, uns den Frieden zu schenken, uns mit Liebe zu erfüllen und um uns die Wichtigkeit der Liebe und der Reinheit des Herzens verstehen zu lassen. Wenn unsere Seele rein ist und wir andere aufrichtig lieben, gefallen wir Gott.
Nachdem Sie das Kreuzzeichen gemacht hatte sagte die Allerseligste Jungfrau:

„Gelobt sei Jesus Christus. Liebe Kinder, seid ganz Mein und gehört ganz dem Heiligen Geist.

Ich lade euch ein in Reinheit, Demut und geschwisterlicher Liebe zu leben, so wie Mein Sohn es euch während Seines irdischen Lebens gelehrt hat.

Mit dem Gebet könnt ihr Meine Botschaften der Versöhnung mit der Heiligsten Dreifaltigkeit umsetzen.

In diesem besonderen Monat verweilt eine Stunde im Gebet mit Mir, im Lichte der Kerzen, welche Ich immer am 5. April segne.

Vereint euch mit Mir auf besondere Art und Weise zwischen 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Geliebte Meines Herzens.

Das Licht der gesegneten Kerzen erinnere euch an das Geschenk des Glaubens, welches die Nationen erleuchtet. Ich segne euch alle und schenke euch Meinen heiligen Kuss.

Im Juni wird Jesus das Wasser segnen. Seid nur (ausschließlich) Gottes Liebe.“

 

Wichtig: Der Erscheinung der Heiligen Jungfrau ging die Prozession mit der Statue Unserer Lieben Frau von Fatima voraus, die wiederholt Blut und menschliche Tränen weinte und das Heilige parfümierte Öl absonderte.

Am Ende des ersten Rosenkranzes erschien Sie zu Marios Rechten. Am Ende der Erscheinung stieg sie in die Menge herab und streifte jeden mit Ihrem langen Schleier; dann wandte sie sich wieder zu Mario um und begrüßte ihn mit Ihrer rechten Hand und segnete jeden mit dem Kreuzzeichen.

 

Auch am 4. Mai erschien die Madonna Mario und war unter den Gläubigen anwesend.

  

Hier ist die Botschaft vom 4., die während der Gebets-Vigil der Wiedergutmachung offenbart wurde.
Der Kleine von der Eiche (Il Piccolo della Quercia) erzählt das Kommen der Heiligen Mutter:

  

Die Jungfrau erschien ganz in azurblau gekleidet. Sie segnete uns und sprach mit lieblicher Stimme:

"Liebe Kinder, Ich liebe euch und Ich segne euch alle. Ich bin euch nahe und gebe euch Meinen heiligen Kuss. Betet mit Liebe zum Lebendigen und kommt jeden fünften des Monats, um Mich in diesem Heiligen Tempel zu ehren. Hört auf Mich und glaubt an das Evangelium.“

  

Während der ganzen Gebets-Vigil hat Jesus Seine Botschaft durch innere Einsprechungen hinterlassen. Das gleiche geschah am 5. während des Gebets. Diese wurden durch Audio aufgenommen. Die Botschaften von Jesus, dem Guten Hirten, an Seine kleine Herde, die dem Aufruf der Maria, der Jungfrau der Versöhnung, treu geblieben ist, werden veröffentlicht. Lieder, Meditationen der Botschaften, spontane Gebete von Mario, animierten diesen intensiven Nachmittag des Gebetes und des Lobes.

Eucharistisches Wunder

vom 4. Juni 2018:

 

Zur Gebetsvigil um 19.00 Uhr geschah es, dass plötzlich die Kommunion auf der Zunge des jungen Mannes erschien. Das Wunder geschah plötzlich.

„Lob sei Dir o Jesus. Danke Jesus für dieses Göttliche Zeichen. Öffne unsere Herzen für die Liebe und für die Wahrheit. Lass uns an Deine Zeichen glauben und Deine Werke nicht verurteilen, um von Deiner Göttlichen Gerechtigkeit nicht bestraft zu werden und nicht in die Flammen der Hölle zu fallen. Bekehre diejenigen, die nicht an Dich glauben, Jesus, damit sie vor der ewigen Verdammnis gerettet werden und befreie sie von falschen Gläubigen und von falschen Propheten, welche Satan anstiftet, um Verwirrung zu verursachen. Lass uns deshalb nur einem Weg folgen: Deinen o Jesus. Befreie uns von der Welt. Befreie uns vom Modernismus. Lass uns schon jetzt für Dein Reich des Friedens auf Erden leben, fern vom Lärm der korrupten Welt der Korruptionen (Verderbnis / Bestechlichkeit).“

 

„Ich, die Mutter Gottes und eure Mutter, sage euch: Der Himmlische Vater hat euch das Leben geschenkt. Ihr seid für Ihn wertvoll (wertgeschätzt). Er hat euch in diesen schwierigen Zeiten erwählt, um Zeugnis von Ihm zu geben."

 

 Veröffentlichte Botschaften der Jungfrau der Versöhnung und von Jesus, an Mario D’Ignazio, während Ihrer Erscheinung am 5. Juni 2018  (Gesegneter Garten Mariens, Brindisi)

 

Mario: Paradiesische Melodien gingen der Erscheinung voraus. Die Jungfrau Maria kam mit Ihrem Sohn Jesus zu uns. Sie waren in Weiß gekleidet und viele Engel kamen mit ihnen. Die Frau sagte:

„Ich, die Mutter Gottes und eure Mutter, sage euch: Der Himmlische Vater hat euch das Leben geschenkt. Ihr seid für Ihn wertvoll (wertgeschätzt). Er hat euch in diesen schwierigen Zeiten erwählt, um Zeugnis von Ihm zu geben.

Ich bete für euch, damit ihr für Gott, Der euch liebt, heilig sein könnt und damit ihr durch Evangelisationsarbeit eurem Nächsten helfen könnt; bewegt (angeregt) durch die universelle Liebe.

Lebt nur für Gott und hängt euch nicht an Nichtigkeiten fest.

Ich und Mein Sohn werden euch unterweisen für das Wahre Leben in Gott, dem Dreieinigen.

Wir kommen, um euch den richtigen Weg zu weisen, welcher aus Gebet, aus Liebe, der Vergebung und der Sühne und Buße besteht.

Auch wenn der Weg schwer wird, Gott hilft euch. Seid dankbar und setzt fröhlich den Weg des Glaubens fort, der fruchtbar sein wird.

Meditiert das Evangelium und betet für die Hirten der Herde, welche nicht an Mein Eingreifen glauben, damit sie nicht Opfer des Rationalismus werden. Vertraut euch Unseren edlen Herzen an.“

  

JESUS: „Ich bin euer Jesus, der König der Liebe. Ich segne das Wasser mit Meinem Zeichen (dem Kreuz), um euch mit Gnaden zu beschenken und euch vom Bösen zu befreien. Das Wasser soll euch an eure Taufe erinnern, euch reinigen und euch neues Leben schenken. Ihr seid in Meinem Heiligsten Herzen, Meinem Herzen geweiht.“

 
Mario: Jesus und Maria bestrahlten uns mit Ihrem Licht…


Wichtig: Das Gebet begann mit einem wunderbaren Kreuzweg zu Ehren des Heiligsten Herzens Jesu und für den Frieden in der Welt. Einige hundert Pilger nahmen am heiligen Kreuzweg teil, einige waren aus Belgien angereist. Lieder und Meditationen von Mario animierten den Tag. Unmittelbar nach dem Kreuzweg versammelten wir uns nahe am Altar der Heiligsten Herzen in Erwartung der Erscheinung. Göttliche Zeichen fehlten nicht: Mario empfing die Kommunion vom Hl. Erzengel Gabriel und später vergoss die Statue der Jungfrau von Fatima heiliges Öl. Das Gebet endete mit der Salbung des hl. Öls und dem Dank an die Jungfrau der Versöhnung, Die uns nie verlässt und uns Frieden spendet, Freude, Kraft und Ermutigung dem Reich Gottes zu dienen.

Auch am 4., zur Gebetsvigil, erschien die Heilige Mutter Mario und brachte ihm die heilige Eucharistie, für alle Anwesenden sichtbar.

Der Segen der Heiligsten Dreifaltigkeit schenkt uns reiche Gnaden, welche bewirken, dass wir auf die Botschaften der Muttergottes hören, Ihre Botschaften verbreiten, uns zu wahren Werkzeugen der Bekehrung zu machen und zu vermeiden zu meinen schon heilig zu sein; denn der Weg ist lang und die Heiligkeit erreichen wir erst im Himmel.
Lieben wir das Kreuz, verleumden wir es nicht, klagen wir nicht über unsere Leiden. Übergeben wir diese an Gott, um anderen zu helfen. Gott ist die Liebe und das Leben.
Erinnern wir uns daran, dass jene, die die Erscheinungen verfolgen in eine automatische Exkommunikation fallen und keine Vergebung vom Vater empfangen werden, sondern die Gerechte Strafe Gottes sie treffen wird. Gott ist Liebe aber auch unendliche Gerechtigkeit. Selig jene, die glauben und dem Ruf der Jungfrau Maria entsprechen.

 „Habt keine Angst ... Es werden Tage der Finsternis kommen, in denen sich die Sonne für drei Tage verdunkeln wird und die Reinigung stattfindet; danach beginnt die Zeit des Friedens.

 

  Veröffentlichte Botschaften der Jungfrau der Versöhnung und von Jesus, an Mario D'Ignazio,

 während Ihren Erscheinungen

 am 5. Juli 2018 

(Gesegneter Garten Mariens, Brindisi)

Mario: Die Heilige Jungfrau war ganz in Weiß gekleidet. Sie sagte:

„Liebe Kinder, seid immer bereit Gott zu dienen.

Euer Leben wird inniger mit Gott verbunden sein, wenn ihr in der Stille euer Aufbegehren und Rebellieren an Jesus, dem Herrn, übergebt.

Ich komme um die Menschheit  zurechtzuweisen, nicht um sie zu loben, noch zu verherrlichen. Lob und Ehre gehören dem Lamm, welches zur Rechten Gottes, des Vaters, auf dem Thron sitzt.

Sucht nicht nach Ruhm, wenn ihr dem Reich Gottes dient, nicht nach Belohnung: eure Belohnung wird im Himmel sein.

Kämpft gegen Luzifer und seine Diener mit Meiner Hilfe als der Unbefleckten und mit der Hilfe der Erzengel. Je mehr Prüfungen ihr überwindet, desto mehr Gnaden werdet ihr erhalten.

Eine Zeitlang scheint alles zerstört und sinnlos zu sein, doch dann werde Ich durch Meinen übernatürlichen Eingriff Satan vernichten.

Ihr seid für immer in Meinem Herzen mit Meinem Öl der Liebe versiegelt und seid umkleidet mit der Rüstung des Wahren Glaubens.

Habt keine Angst ... Es werden Tage der Finsternis kommen, in denen sich die Sonne für drei Tage verdunkeln wird und die Reinigung stattfindet; danach beginnt die Zeit des Friedens.

Die Kirche wird verfolgt werden und der Feind wird Verwirrung und Spaltung in sie hineinbringen. Die Diener Meines Sohnes hören nicht auf Meine Botschaften und werden von der falschen Kirche umnachtet; von der Schlange, welche viel zerstören wird von dem was rein ist. Betet Meinen Rosenkranz und liebt Jesus."

 

Wichtig:  Am Tag des Fünften, erschien Jesus dem Mario, vor der Erscheinung der Muttergottes und brachte ihm die heilige Eucharistie, eine große Hostie und sagte:

  

"Ich bin es, Jesus. Empfange Meinen heiligen Leib und lobe Mein Kostbares Blut. Ich bin ganz in eurer Nähe, Meine Kinder.

  

Jeder hat das plötzlich sichtbar gewordene heiligste Sakrament des Altars miterlebt. 

Kurz danach sonderte der Rosenkranz von Mario reichlich duftendes Öl ab, in welches die Gläubigen ihre Rosenkränze legten. 

Auch die Statue Unserer Lieben Frau von Fatima gab ein besonderes Zeichen: Sie begann menschliche Tränen zu weinen. 

Der Erscheinung der Jungfrau ging das Gebet der zwanzig Rosenkranzgeheimnisse voraus. 

Viele Menschen kamen, beteten intensiv und bezeugten die verschiedenen mystischen Phänomene, einschließlich des Rosenduftes.

Die Jungfrau ruft alle auf, Ihren Erscheinungen in Brindisi zu folgen und heilige Marienwallfahrten zu Ihrem Heiligtum zu organisieren, wo es unendlichen Frieden und große Gnaden gibt.

 

Mario, auf Geheiß von Jesus, erhebt den Leib Christi und betet Ihn an, als wahrer Diener und Gottgeweiht, der diese große Würde von Gott Vater empfangen hat (durch die Hände Jesu die Priester-Hostie berühren zu dürfen.)

 

 

"Danke Meine Kleine Herde, für das Annehmen Meiner Aufrufe und für die Gebete an diesem so erhabenen Ort, der dem Himmlischen Hof so lieb ist.“

 

Veröffentlichte Botschaft der Jungfrau der Versöhnung an Mario D'Ignazio, während Ihrer Erscheinung am 5. August 2018, dem 9. Jahrestag Ihrer Erscheinungen in Brindisi (Contrada Santa Teresa)

Der Seher berichtet von der Erscheinung: Die Heilige Mutter war ganz in strahlendem Weiß gekleidet. Sie sagte: 

"Liebe Kinder, durch Meine mehrfachen Erscheinungen in der vergangenen Zeit, wandte Ich Mich an die Herde Gottes, um ihr den Göttlichen Willen zu überbringen und durch Meine Botschaften euch zur Bekehrung und Vorbereitung für diesen Augenblick aufzurufen.
Jetzt komme Ich, um euch zu ermahnen den Göttlichen Willen in euch zu bewahren. Jesus beklagt die Gleichgültigkeit gegenüber Seinem Evangelium und der Verachtung Seiner Instrumente aus Gnade (Seher), welche von Aufgebrachten und Gottlosen nicht verstanden und nicht empfangen werden.
Jesus möchte, dass ihr auf Seine Instrumente, denen ich Mich offenbare, hört und sie wie Führer und Sprecher (Sprachrohre) des Himmels anseht. Ich komme mit Meinem Herzen in den Händen haltend zu euch und gebe es euch.
Ich lade euch ein die Stille zu üben, innerlich still zu werden, um mit Christus EINS zu werden, ohne euch von irgendetwas ablenken zu lassen.
Die Tage vergehen ohne den Zustand der eigenen Seele vorzubereiten.
Man lebt weiter, als ob das Gericht Gottes nicht käme: der Tag des Kommens des Lebendigen nähert sich mit großen Schritten. Mein Sohn wird kommen wie ein Dieb in der Nacht.
Haltet die Lampen des Glaubensbekenntnisses, mit dem Öl des Glaubens, an, welches Mein Heiliges Öl darstellt.
Lebt in Harmonie mit dem Himmlischen Vater und betet unablässig und ohne Ansprüche zu stellen.
Es naht der Tag, an dem die Göttliche Barmherzigkeit der Göttlichen Gerechtigkeit Raum geben wird, um die Welt zu reinigen.
Danke Meine Kleine Herde, für das Annehmen Meiner Aufrufe und für die Gebete an diesem so erhabenen Ort, der dem Himmlischen Hof so lieb ist.“

Anmerkung: Mario empfing wieder die große Priesterhostie am Gebetstag, den 5.8. in Anwesenheit der gekommenen Pilger. Auch war die Heilige Eucharitie für die Anwesenden sichtbar ausgestellt, in der Custodia. Wie am letzten 5. gab der Rosenkranz von Mario wieder duftendes Öl ab. Während der Erscheinung der Jungfrau Maria, sonderte die Statue der Jungfrau von Fatima reichlich Öl ab, mit dem Jeder gesalbt wurde. Man konnte Rosenduft wahrnehmen. Die im Juli gestiftete Statue der Muttergottes vom Berge Karmel wurde ebenfalls ausgestellt.

Am Ende der zwanzig Rosenkranzgeheimnisse wurden an jeden Rosenkränze verteilt.