„Die Vermehrung Meiner Erscheinungen ist eine Vorbereitung auf die Konfrontation zwischen der falschen Kirche und der wahren Kirche“


„Durch diese Meine Erscheinung von Brindisi bitte Ich um grenzenloses Gebet, um Fasten-Beiträge, Bußleistungen, Sühneleistungen. In Brindisi wird die Botschaft von Fatima vollendet.“

 

Botschaft der Heiligen Mutter an Mario D‘Ignazio, 15. April 2012, Straße Santa Teresa, Brindisi (Italien)

 

Mario: Im Licht des Paradieses, gekleidet ganz in Weiß, erscheint mir die Jungfrau und Mutter. Die Süße ihres Angesichts gibt mir viel Frieden. Ihre Augen drücken Fürsorge und Besorgt-Sein aus. Es ist so paradiesisch, Sie im Glanz der Dreieinigkeit zu sehen. Unsere Frau sagt:

 
„Ich grüße dich, Mein Liebster. Ich bin es, die Frau, die Mutter, die Königin, die Miterlöserin mit Christus. Durch diese Meine Erscheinung von Brindisi bitte Ich um grenzenloses Gebet, um Fasten-Beiträge, Bußleistungen, Sühneleistungen. In Brindisi wird die Botschaft von Fatima vollendet.

 
In der Vision, die Ich Luzia zeigte, zeigte Ich die erbarmungslose Verfolgung, die sich entfesseln wird. Die falschen Christen werden sich mit Heuchelei bewaffnen, und indem man ein falsches Evangelium schafft, werden sie die Überlieferung und das Lehramt der heiligen Kirche verwerfen und bestrebt sein, die wahren Christen zu töten, die in der Gnade des Herrn leben werden. Solch eine Revolution wird schrecklich sein. Sie ist schon im Gang, aber im Lauf der Zeit wird sie blutiger sein. Sie werden bestrebt sein, das Papsttum und die heilige Eucharistie wegzunehmen, denn die satanische Kirche, die vom Geist des Antichrists beseelt ist, ist nicht in Gemeinschaft mit Gott; deshalb wird sie die Kommunion beseitigen wollen. Jene, die zu dieser falschen Kirche gehören, sind schon ohne die Gemeinschaft mit Gott, indem sie unheilvollen Plänen dienen, die dem Gesetz des Vaters entgegengesetzt sind. Deshalb wird jede gegen Meine Aufrufe geschleuderte Verwünschung auf sie fallen und für sie selbst zur Geltung kommen, nicht aber für Meine Einwirkungen (Interventionen) und auch nicht für die kleine Herde, die Mir folgen wird. Versteht also, dass die Vermehrung Meiner Erscheinungen eine Vorbereitung auf die Konfrantation zwischen der falschen Kirche und der wahren Kirche ist. Ich bereite euch auf den Kampf vor, Meinen Kampf gegen das Tier und die 10 Könige des Antichrists.

 

Rom wird den meisterlichen Weg verlieren, wird dem Gegenpapst folgen und sich dem wahren Glauben entgegenstellen. Heilige Hirten werden fehlen und dort, wo man sie ausbildet, werden sie gemäß der unheilvollen und antichristlichen Sekte ausgebildet werden, um Brüche zu verursachen und neue Irrlehren zu verbreiten.

 

In den (Priester-) Seminarien wird man nicht die Liebe zum Opfer und zur Armut vermitteln, sondern die Liebe zu den Vergnügen und zur Weltlichkeit. In den Ländern, in die Ich komme, werden Bischöfe aus nicht auf Gerechtigkeit bedachten (bzw. bösen) und Satan ergebenen Personen erwählt werden, damit sie zerstören, was ich aufgebaut habe, um hohe Spitzen im Heiligen Haus zu erreichen.“
(Anmerkung des Übersetzers: Gemeint dürfte sein: "um kirchliche Führungsebenen zu erreichen",  wobei laut italienischem Original einerseits gemeint sein kann, dass die Gottesmutter kirchliche Führungsebenen mit ihren Anliegen erreichen möchte. Andererseits kann der italienische Text aber auch so verstanden werden, dass man Bischöfe erwählen wird, die gegen das Werk der Gottesmutter arbeiten werden, damit sie, die Bischöfe, leichter kirchliche Führungsebenen erreichen).

 
(Anmerkung Mario: Die heilige Jungfrau offenbart mir weitere besonders schwerwiegende Dinge, die ich für mich behalten muss. Dann kündigt Sie mir einige Dinge an und zeigt mir Ihre Verfolger, wobei Sie mich ihre Gesichter sehen lässt und mir sagt, wer sie sind)

 

„Die Menschheit ist sehr, sehr weit entfernt vom Weg des Heils und irrt umher wie eine Blinde, die das Glück in den materiellen Dingen sucht. Diese Generation ist pervers (verkehrt), götzendienerisch, taub gegenüber den göttlichen Aufrufen. Die Diener Meines Sohnes Jesus mögen wissen, dass, wenn sie sich nicht eilends dazu bewegen werden, das heiliige Evangelium des Opferlammes zu verkünden, (dass dann) die Erde sich mit dichtester Finsternis bedecken und der Teufel viele mit sich nehmen wird. Die Finsternisse werden 3 Tage und 3 Nächte lang herabkommen, die Sonne wird nicht mehr sichtbar sein und das Strafgericht Gottes wird geschehen, welches die Welt reinigen wird.

 

Wenn die Welt weiterhin die Göttlichkeit Jesu leugnen und Ihn nicht als einzigen Retter anerkennen wird, wird ein ganz großer Krieg kommen, der die Nationen mit einbeziehen wird. Es wird der Dritte Weltkrieg sein. Die Nationen ohne Gott werden aufeinander treffen, denn Gott wird die Völker, die Ihn verleugnet haben, dem Krieg überlassen. Das Blut wird überall fließen, auch die Kirchen Meines Sohnes wird man nicht verschonen. Das Massaker wird groß sein.

 

Wolken dichten schwarzen Rauches werden vom Erdboden empor steigen und den Himmel verdunkeln, der wie ein stark glühender Ofen sein wird, und die Luft wird nicht mehr zum Atmen sein. Wohin man den Blick wenden wird, wird man Trostlosigkeit und Tod sehen. Die Toten werden beneidet werden.

 

Ich, die himmlische Mutter, bin dabei, Meine heiligen Zufluchtsorte überall zu bereiten, denn wohin Mein heiliger Fuß gesetzt worden sein wird, dorthin wird nichts Böses kommen. Ich bin bereits am Wiederaufbau dessen, was gefallen ist. Die Orte Meiner Erscheinungen werden leuchtend sein und dorthin werden sich jene flüchten, die die Tugend des Glaubens bewahren werden. An den Orten Meiner Besuche wird man die wahre Andacht zu Meinem Unbefleckten Herzen und den wahren Glauben an Gott entzündet halten.

 

Unser Herr ist sehr verletzt und beleidigt. Niemand leistet dem Christus-Gott Wiedergutmachung. Viele jener, die sich Christen nennen, wandeln nicht mit Jesus. Viele jener, die sich Christen nennen, sind für die Liebe verschlossen.

 

Mein kleiner Junge, Ich bin sehr betrübt im Inneren Meines Mutterherzens. Mein Herz ist mit spitzen Dornen gekrönt, die nur die Hostien-Seelen (d.h. hingabebereite Opfer-Seelen) herausziehen können.

 

Ich rufe die Welt zur Bekehrung auf. Wenn das nicht geschehen wird, wenn Meine Geschenke weiterhin mit Füßen getreten und geschmäht werden, wenn alles bleiben wird wie jetzt, wird die Erde ein Gethsemane (wo Jesus Blut geschwitzt hat) sein und diese 2 Strafen werden Wirklichkeit werden: die 3 Tage der Finsternis und der große Krieg.“